Willkommen bei der SAC-Sektion Randen



SAC Sektion Randen (Schaffhausen)

Der Schweizer Alpen-Club (SAC) umfasst über 100 Sektionen, verteilt auf die ganze Schweiz. Rund 1100 Mitglieder aus dem Gebiet des Kantons Schaffhausen und der angrenzenden Regionen haben sich in der 1886 gegründeten Sektion Randen zusammengeschlossen. Diese ist politisch und konfessionell neutral und für alle Bergfreunde offen.    


Sie unterhält zwei Hütten, die Martinsmadhütte ob Elm und die Hasenbuckhütte auf dem Randen.

Foto (Banner): Tschingelhörner (oberhalb Elm)

Aktuelles aus unserem Verein...



Die Martinsmadhütte öffnet am Pfingstsamstag!
Freitag, 22. Mai 2020

Die Martinsmadhütte ist ab Pfingstsamstag, 30. Mai 2020 offen für Tages- und Übernachtungsgäste. Bis zum 20./21. Juni ist sie an Wochenenden bewartet, danach durchgehend bis in den September, abhängig vom Wetter. Reservationen werden gerne telefonisch unter der Nummer 055 642 12 12 entgegengenommen.
Wie alle SAC-Hütten hat auch die Mad ein Corona-Schutzkonzept. Die wichtigsten Informationen findet ihr in der Gästeinformation. Auf bald in der Mad!

 


Coronavirus: Wiederaufnahme der Vereinsaktivitäten
Freitag, 15. Mai 2020

Der Zentralverband des SAC hat für die Wiederaufnahme der Vereinsaktivitäten Schutzkonzepte erarbeitet, die von den Sektionen übernommen und als Basis für indivuelle Konzepte verwendet werden können. Auf der Homepage des Zentralverbandes finden Sie alle wichtigen Informationen zu Bergsport und Hütten.

Für die Sektion Randen stellt sich die Situation wie folgt dar:

  • Die Hasenbuckhütte bewirtet wieder Gäste. Das Coronavirus bedingt ein Schutzkonzept und lässt den vorherigen Vollbetrieb nicht zu. Bitte beachten Sie die Information für Besucher.
  • Das Tourenwesen wird auf der Basis des SAC-Schutzkonzeptes "Bergsport Breitensport für SAC Aktivitäten" wieder aufgenommen. Die Entscheidung, ob die Tour durchgeführt oder abgesagt wird, liegt beim Tourenleiter. Bitte informiert euch auf der Homepage unter "Aktuell", ob die Tour stattfinden.
    Der Start des Kletterclubs 55+ erfolgt am 2. Juni 2020. Interessierte wenden sich an Markus Kübler, markuskuebler@gmx.ch.
  • Die Martinsmadhütte öffnet  am 30. Mai 2020 ihre Türen und Fenster. Die Übernachtungskapazitäten sind reduziert. Beachten Sie die Gästeinformation wegen dem Corona-Schutzkonzept.


 


Zum neusten Newsletter
Freitag, 1. Mai 2020

Hier gelangen Sie direkt zum aktuellen Newsletter

 


Generalversammlung vom 28. Februar 2020
Montag, 13. April 2020

Wegen der Coronakrise trat die Berichterstattung von der GV 2020 etwas in den Hintergrund. Das wird nun nachgeholt.

Es fanden sich insgesamt 78 Sektionsmitglieder in der La Résidence ein. Neben der Berichterstattung über das Vereinsjahr 2019, für das der Vorstand entlastet wurde, standen Ersatzwahlen bei der Revisionsstelle und im Vorstand an.

Nach den statutarisch möglichen zwei Wahlperioden tritt Christina Schläpfer als Revisorin zurück und wird durch Tino Rüedi ersetzt. Christina wird mit Applaus und unter Verdankung ihrer Dienste für die Sektion verabschiedet und Tino ebenfalls mit Applaus in die neue Funktion gewählt.

Der Wintertourenchef Michael Weyer tritt nach 22 Jahren von seinem Amt zurück. Er konnte Martin Luggen als kompetenten Nachfolger gewinnen. Michael kann Martin eine  motivierte und gut funktionierende Tourenleiterschaft übergeben.

Auch Klaus Wüthrich, Seniorenobmann und ehemaliger Präsident, hört nach insgesamt 25 Jahren im Vorstand auf. Er übergibt sein Amt an den aktiven Wintertourenleiter Christoph Rohr. Die Tourengruppe der Seniorinnen und Senioren wird aufgelöst und geht in der neuen Tourengruppe Werktagstouren auf. Damit entfällt die Unterscheidung gemäss Lebensalter und auch eine Hemmschwelle. Es sind alle Alterskategorien an die unter der Woche stattfindenden Touren eingeladen.

Die beiden Zurücktretenden werden mit grossem Applaus unter Verdankung ihrer langjährigen Treue zur Sektion verabschiedet. Schön, werden beide weiterhin als Tourenleiter zur Verfügung stehen.

Martin Luggen und Christoph Rohr wurden einstimmig und mit Applaus in ihre neue Funktion gewählt. Der Vorstand freut sich auf die Zusammenarbeit mit den beiden neuen Kollegen. Die Homepage wird nächstens aktualisiert.

Klaus Wüthrich wurde zudem wegen seiner grossen Verdienste für die Sektion zum Ehrenmitglied ernannt.

Im Rahmenprogramm berichtete unsere JO-Chefin Lisa Pfalzgraf von der Expedition des SAC-Frauenteams in Kirgistan. In spektakulären und tollen Bildern konnten wir die Leistungen der jungen Frauen bestaunen. Wer den Vortrag verpasst hat, dem seien die SRF Doku oder ein Youtube-Beitrag empfohlen.

 

.

 


Aquarellmalkurs auf der Martinsmad!
Donnerstag, 20. Februar 2020

Der traditionelle Malkurs auf der Martinsmad findet dieses Jahr vom 24. bis 26. Juni statt. Details finden Sie in der Ausschreibung

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!
Theres und Geri Meier

 


Vielseitiges Touren- und Ausbildungsprogramm 2019/2020
Mittwoch, 11. Dezember 2019

Unser Touren- und Ausbildungsprogramm ist auf der Homepage unter "Aktuelles" einsichtbar. Für diejenigen, die das frühere kompakte Tourenprogramm vermissen, haben wir ein PDF erstellt, das Sie hier anwählen können. Es kann so ausgedruckt und damit auch ohne Computer o.ä. studiert werden.  Die Touren im PDF-Dokument sind mit der Homepage verlinkt, so dass Sie auch auf diese Weise rasch zu den gewünschten Informationen gelangen.
 Aber Achtung: es handelt sich um einen Zwischenstand, es kommen voraussichtlich weitere Touren hinzu! Die Homepage ist dagegen immer aktuell.

 


Einführung des Notfallkonzepts der Sektion Randen
Dienstag, 26. November 2019

Am 31. Januar 2015 ereignete sich auf einer Sektionstour des SAC Lägern am Vilan ein Lawinenunglück, das fünf Tote forderte. Das Unglück traf die Sektion völlig unvorbereitet. Es musste ein ad hoc Krisenstab gebildet und viel improvisiert werden. Der Zentralverband hat darauf mit der Empfehlung an die Sektionen reagiert, ein Notfallkonzept auszuarbeiten. Trotz sehr guter Ausbildung und seriöser Vorbereitung kann ein Unfall in den Bergen nie ganz ausgeschlossen werden. Der Vorstand der Sektion Randen hat kürzlich unser Notfallkonzept verabschiedet und es am 1. November 2019 den Tourenleitern vorgestellt. Unser Notfallkonzept enthält Checklisten und beschreibt, was in einem Notfall von wem zu tun ist. Es liefert zudem Richtlinien zum Umgang mit Medien und Behörden. Wichtig war dem Vorstand, dass die Tourenleitung in der Vorbereitung keine zusätzliche administrative Arbeit erledigen muss. Mit dem Konzept soll die Tourenleitung im Ernstfall entlastet werden, insbesondere beim Umgang mit Medien. Dem Krisenstab der Sektion Randen gehören die Tourenchefs sowie Vizepräsident und Präsident an.

Ergänzend zum Notfallkonzept können Tourenteilnehmer, die möchten, dass die Tourenleitung im Notfall über spezielle Krankheiten im Bilde ist, ein strukturiertes Notfallblatt ausfüllen und im Rucksack mitführen.

Das Notfallkonzept kann von dieser Homepage unter Informationen / Archiv&Dokumente / Sektion heruntergeladen werden.

 


Radio Munot: Bericht über die Martinsmadhütte
Freitag, 11. Oktober 2019

Kürzlich strahlte Radio Munot einen Bericht über den Besuch bei Geri und Theres Meier aus. Wer ihn verpasst hat, kann diesen hier nachhören.

 


Die Martinsmadhütte ist geschlossen!
Sonntag, 6. Oktober 2019

Wir haben ab Anfang Oktober sehr wenig Sonnenstunden bei der Hütte. Das heisst, draussen ist es kalt und die Hütte kann nicht mehr genug erwärmt werden, damit es gemütlich ist. Der Hüttenweg ist ab Oktober im Schatten und kann gefroren sein, was ihn gefährlich macht. Darum schliessen wir anfangs Oktober.

Wir freuen uns auf dein Kommen im 2020!

Theres und Geri Meier

 


NZZ-Bericht über die Martinsmadhütte
Montag, 26. August 2019

In der Neuen Züricher Zeitung (NZZ) vom 23. August ist ein lesenswerter Artikel über unser Alpinhütte erschienen. Zum Artikel

 


Die Via Glaralpina ist eröffnet
Samstag, 6. Juli 2019

Heute wurde in Ziegelbrücke die Via Glaralpina nach fünfjähriger Planungs- und Realisierungszeit mit einem Festakt offiziell eröffnet. Die Via Glaralpina (VGL) ist ein 230 Kilometer langer durchgehend markierter Rundwanderweg rund um den Kanton Glarus, mit Abstechern in die Nachbarkantone. Die VGL wurde  grossteils auf dem bestehenden Wanderwegnetz realisiert. Es wurden aber auch 28 Kilometer neue Alpinwanderwege (weiss-blau-weiss markiert) geschaffen. Für die Sektion Randen steht natürlich die Markierung vom Panixerpass zur Martinsmadhütte (Etappe 14) im Vordergrund. Damit sind von der Mad aus markierte Bergtouren in alle Himmelsrichtungen möglich.

Benutzen Sie das neue Angebot an schönen Touren im Glarnerland, am besten mit einer Übernachtung in unserer eigenen Martinsmadhütte! Die VGL bietet aber noch weitere Leckerbissen mit der maximalen Schwierigkeit T4. Alle Informationen finden Sie unter www.via-glaralpina.ch.

 

 


Der SAC unterstützt die Gletscher-Initiative
Mittwoch, 26. Juni 2019

An der Abgeordnetenversammlung des SAC in Lugano hatten die Sektionsvertreter unter anderem über die durch den Zentralvorstand beantragte Unterstützung der Gletscher-Initiative zu befinden. Die zustimmenden Voten waren deutlich in der Mehrheit und das Resultat entsprechend eindeutig. 135 von 150 Anwesenden, darunter auch die Vertreter der Sektion Randen, unterstützten den Antrag des ZV.

Die Initiative verlangt nur, dass die Ziele, zu denen sich die Schweiz mit dem Pariser Klimaabkommen verpflichtet hat, in die Verfassung geschrieben werden. Der Weg dorthin soll durch die Gesetzgebung geregelt werden.

Unser ehemaliger Präsident, Klaus Wüthrich, hat es so formuliert: "Die Erderwärmung trifft uns Alpenklübler direkt: schwindende Gletscher und Firnfelder erschweren etliche Zustiege, auftauender Permafrost und vermehrter Steinschlag gefährden auch "normale" Wege. Die Erderwärmung hat nichts mit politischen Einstellungen zu tun, sondern ist handfeste Physik und Messtechnik."

Die Sektion Randen legt schon bisher grossen Wert auf ökologisches Verhalten, z.B. wird vorgeschrieben, wenn immer möglich zu den Touren mit dem öV anzureisen . Der Sektions-Vorstand wird sich in der nächsten Zeit beraten, wie wir unser Clubleben noch CO2-freundlicher gestalten können.

 

 

 


Die Martinsmadhütte ist ab sofort bis Mitte September durchgehend bewartet!
Dienstag, 28. Mai 2019

Unser Hüttenwartsehepaar, Theres und Geri Meier, hat die Hütte in Betrieb genommen und freut sich auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen zur Martinsmadhütte gibts hier.

 

Bild des Tages

imgGletschhorn S-Grat
Gletschhorn S-Grat (Zustieg mit Snowboard)
imgIglu- und Biwakbaukurs 2019
Iglu- und Biwakbaukurs 2019
imgIglu- und Biwakbaukurs 2019
Notshelter
imgSkitour Grassen, Richtung Fünffingerstöck
Skitour Grassen, Richtung Fünffingerstöck
imgAufstieg zum Grassen, Richtung Meiental 2
Aufstieg zum Grassen, Richtung Meiental
imgsdad
JO-Biwaktour
imgMad Tektonikarena Sardona
Mad Tektonikarena Sardona
imgSAC Skitour Palü 28.2.2015
Skitour Palü 2015
imgSkitour Palü 2015
Skitour Palü 2015
imgSAC Eiskurs Mönch Südwand 8.6.2008
Eiskurs Mönch Südwand 2008
imgSAC Eiskurs Mönch Südwand 8.6.2008
Eiskurs Mönch Südwand 2008